Bioresonanz:


Unterstützung der Psychotherapie durch Bioresonanztherapie

Positive Erlebnisse hinterlassen in uns ihre Spuren und die damit verbundenen schönen Gefühle werden wieder lebendig, wenn wir unsere Gedanken in die Vergangenheit schweifen lassen.

Weniger schöne Ereignisse, die wir gern bis ins Unbewusste verdrängen, sind in unserem körpereigenen energetischen System genauso präsent und belasten unsere Fähigkeit, Dinge zu regulieren. Sie belasten unser Immunsystem ebenso wie unsere Beziehungs- und Bindungsfähigkeit, unser Lern- und Arbeitsvermögen und unser Vermögen, belastende Lebenssituationen zu meistern.

Solche Ereignisse können zum Beispiel die eigene schwierige Geburt, schockierende Erlebnisse in der Kindheit und Jugend, Trennungen und Abschiede jeder Art, durchlebte Unfälle oder andere lebensbedrohliche Situationen sein.

Mithilfe eines bioenergetischen Messverfahrens können wir energetische Blockaden, die Dich und Deine Lebensfreude einschränken, aufspüren.

Solche Blockaden können bis hin zu psychosomatischen Beschwerden wie z. B. Allergien, Rückenbeschwerden, Störungen im Essverhalten, Stoffwechsel- und Hormonstörungen u.v.a.m. führen. Sie beeinflussen jedes Organ, jede Zelle.

Mithilfe der Bioresonanztherapie werden die als unzuträgliche Schwingungen in Deinem Körper abgespeicherten Informationen in zuträgliche Schwingungen umgewandelt und anschließend als heilende Therapieschwingungen an Deinen Körper zurückgegeben.

Eine Sitzung dauert etwa eine Stunde. Zu keiner Zeit wird dem Körper Strom zugeführt.

Bei der Behandlung sitzt Du entspannt in einem bequemen Sessel. Die Therapie wird als angenehm empfunden und ist völlig schmerzfrei. Bei einer Tasse Tee besprechen wir die Dinge, die Dir „am Herzen liegen“, “ auf den Magen schlagen“ oder „an die Nieren gehen“ und runden damit Deine Auszeit vom Alltag ab.

Um weiteres über die technischen Zusammenhänge zu erfahren, informiere Dich auch unter

http://www.bicom-bioresonanz.de.de oder http://www.regumed.de